Buch Die 5 Dysfunktionen eines Teams Überwinden - Patrick Lencioni

Die 5 Dysfunktionen eines Teams Überwinden - Patrick Lencioni

Verstehen Sie, wie Sie die Herausforderungen meistern und die besten Ergebnisse aus Ihrem Team herausholen können.

Wir haben alle irgendwann in unserem Leben als Team gearbeitet. Und wenn wir als Team arbeiten, können immer Probleme auftreten, weil die Menschen anders denken und jeder dazu neigt, nach seinen Überzeugungen zu handeln. Patrick Lencioni gibt in dem Buch Richtlinien, um das Beste aus Ihrem Team herauszuholen.

Möchten Sie durch die Analyse dieses Szenarios wissen, wie Sie die Arbeit in Ihrem Team optimieren und so die besten Ergebnisse erzielen können?

In dieser Zusammenfassung haben wir die besten Erkenntnisse aus dem Buch getrennt, um Ihnen das Verständnis zu erleichtern! Verschwenden Sie keine Zeit und bleiben Sie bei dieser Lektüre bei uns, um Ihre Ergebnisse zu nutzen und einige häufige Führungsfehler zu vermeiden!

Über das Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“

Das in 2002 als „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden: Ein Wegweiser für die Praxis“ herausgegebene Buch enthält 5 Herausforderungen, denen Hochleistungs-Teams gegenüberstehen.

Dafür stellt uns der Autor Patrick Lencioni eine Fabel vor, in der diese Herausforderungen identifiziert werden können, und geht dann tiefer in die Konzepte ein, um Lösungen zu finden, mit denen Manager erzielen bessere Ergebnisse können.

Über den Autor Patrick Lencioni

Patrick Lencioni widmet seine Arbeit zur Bildung eines Hochleistungsteams. Neben dem Verfassen von Bestseller Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt und mit 4 Millionen verkauften Exemplaren verkauft wird, berät er große CEOs und ihre Führungsteams.

Als Referent bei mehreren Weltkonferenzen ist Patrick Gründer der The Table Group, einer Organisation, die sich auf das Thema von Verbesserung der betrieblichen Gesundheit, des Engagements der Mitarbeiter und Förderung der Teamarbeit konzentriert.

Für wen ist diese Buch geeignet?

Wir empfehlen dieses Buch nicht nur für Führungskräfte, die die Beziehung ihres Teams optimieren möchten, sondern auch für alle Mitglieder der Gruppe, um eine optimale Abstimmung der Bemühungen zu gewährleisten, die stets auf die Erzielung einer abzielt Leistungssteigerung abzielt.

Mit in den im Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden: Ein Wegweiser für die Praxis“ vorgestellten Techniken wird Ihr Team die Zusammenarbeit, das Engagement und die Ergebnisorientierung fördern.

Hauptideen des Buches „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“

  • Was sind die größten Hindernisse für Zusammenarbeit;
  • Verstehen Sie, wie Sie diese Herausforderungen meistern können;
  • Erfahren Sie mehr über die Anwendungsmöglichkeiten von Konzepten in Ihrem Team.

Mangelndes Vertrauen

Die erste Herausforderung ist das mangelnde Vertrauen der Teammitglieder.

Dies ist die erste und wichtigste Funktionsstörung, da der Rest davon ausgelöst werden kann. Das mangelnde Vertrauen macht es schwierig, individuelle Schwächen und Schwachstellen auszutauschen, was die effektive Entwicklung der Gruppe gefährdet.

Der Gedankenaustausch ist unerlässlich, sei es zur Korrektur von Fehlern oder zur Vereinigung von Kräften. Das Entwicklungspotenzial eines Teams kann nur aus einer gegenseitigen Vertrauensbeziehung heraus erforscht werden.

Wie kann man es identifizieren?

Während Mitglieder vertrauenswürdiger Teams um Hilfe bitten, ihre Fehler eingestehen, sich entschuldigen und Feedback geben, haben Teams, denen dieses Attribut fehlt, die folgenden Symptome:

  • Sie tun sich gegenseitig weh;
  • Sie verbergen Ihre Fehler und Schwächen;
  • Sie Konzentrieren sich auf einen guten Eindruck;
  • Sie springen zu Schlussfolgerungen.

Wie kann man sich verbessern?

Um diese Probleme zu lösen und das weitere Entfalten zu vermeiden, schlägt Patrick Lencioni im Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“ die folgenden Übungen vor:

  • Übung Persönlicher Geschichten;
  • Übung der Teameffizienz;
  • Profile der Persönlichkeit Präferenz und des Verhaltens;
  • 360-Grad-Feedback-Programme;
  • Experimentelle Teamübungen.

Eine Übung, die bei der Lösung dieses Problems sehr hilfreich ist, ist die Team Effectiveness-Übung.

Obwohl es invasiv erscheinen mag, bekommt man am Ende der Übung ein viel höheres Vertrauen. Die Methodik besteht darin, dass jedes Teammitglied von seinen Kollegen „analysiert“ wird.

Diese Analyse besteht darin, zu sagen, was der beste Beitrag der Person ist, welche Punkte verbessert werden und was sie vollständig beseitigen müssen.

Durch diese Übung öffnen sich die Teammitglieder gegenseitig und gewinnen mehr Vertrauen in die Zusammenarbeit.

Was ist Ihre Rolle als Führungskraft?

Wenn das Szenario mangelnden Vertrauens erlebt wird, ist es Sache des Anführers, ein Beispiel zu setzen und der erste zu sein, der Anfälligkeit zeigt. Zum Beispiel fühlen sich diejenigen, die geführt werden, mehr ermutigt, in den Vorschlag zu investieren.

Die Simulation von Schwäche kann den gegenteiligen Effekt haben und das Einheitsideal des Teams schwächen.

Durch den Aufbau einer Vertrauensbeziehung wird das Team daher eher zu Konflikten bereit sein, die zu positiven Ergebnissen führen, wie wir im nächsten Thema sehen werden.

Angst vor Konflikten

Das mangelnde Vertrauen in das Team hemmt die Beteiligung an Konflikten. So negativ es auch sein mag, es braucht zunächst einen Konflikt in der Arbeit weil es von grundlegender Bedeutung ist, denn daraus entstehen und werden Ideen verbessert, um die bestmögliche Lösung zu finden.

Das Gefühl des Konflikts ist hier eng mit einer positiven, konstruktiven Diskussion verbunden.

Unterschiedliche Meinungen erweitern den Blick auf die Ideen und führen zu einer höheren Wahrscheinlichkeit der Problemlösung.

Mangelndes Vertrauen festigt eine Kommunikationsbarriere, die das Team am Entwicklungsprozess hindert und die besten Früchte nicht ernten lässt.

Wie kann man es identifizieren?

Wenn wir diese Herausforderung verstehen, erkennen wir, dass Teams, den Willen haben, gesund zu diskutieren, Konflikte aufzunehmen, Probleme schnell zu lösen, produktive Besprechungen zu führen und die Ideen aller zu bewerten.

Merkmale von Gruppen mit Kommunikationsfehlern und Verhinderung von Diskordanzen in Diskussionen:

  • Wiederholung von langweilige und unproduktiven Besprechungen;
  • Aufzuhören die Ideen aller Mitglieder zu beachten;
  • Sie verschwenden Zeit in der Besprechung, denn sie verwenden mehr Zeit, Konflikte zu vermeiden als zu streiten.

Wie kann man sich verbessern?

  • Mineradores;
  • Erlaubnis in Echtzeit.

Um dieses Unglobium zu reduzieren, während die Minenarbeiter für das „Graben“ der Probleme verantwortlich sind, die an die Oberfläche treten und auf gesunde Weise diskutiert werden können.

Was ist Ihre Rolle als Führungskraft?

Die Rolle des Anführers in dieser Situation ist entscheidend für den Erfolg der Diskussion. Wenn das Team in einen Konflikt verwickelt ist, sollte der Leiter die Diskussion moderieren, damit er auf natürliche Weise endet.

Ein Anführer sollte nicht versuchen, den Konflikt zu vermeiden oder zu beenden, damit die Diskussion stattfindet und für das Team Früchte tragen kann.

Das heißt, bei der Erzeugung von Konflikten berücksichtigen die Gruppenmitglieder unterschiedliche Meinungen verschiedener Menschen, und dies führt dazu, dass sie sich für neue Ideen engagieren und wissen, dass alles berücksichtigt wurde.

ÜFehlende Verpflichtung

Der Autor des Buches hat einen Satz, der die Verbindung zwischen der früheren Funktionsstörung und diesem sehr gut definiert:

„Wenn Teammitglieder produktive Konflikte fördern und die Perspektiven und Meinungen des anderen berücksichtigen, kann die Gruppe dies tun verpflichten Sie Vertrauen und in dem halten Sie sich an eine Entscheidung, von der Sie wissen, dass Sie von den Ideen aller profitiert haben.“

Da Konflikte nicht auftreten, besteht die Schwierigkeit darin, das Engagement des Teams zu stimulieren.

Das Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“ erklärt, dass es zwei Hauptgründe für mangelndes Engagement gibt: das Bedürfnis nach Sicherheit und den Wunsch nach Konsens.

Im ersten, gehen die Leute keine Kompromisse ein, weil sie sich nicht sicher sind, ob die Ideen, die richtigen wären. Im zweiten zeigt es den Wunsch der Menschen, einen Konsens zu finden, den sie festlegen können.

Diese Meinungsverschiedenheiten hindern das Team daran, sich auf die Idee einzulassen. Daher besteht die große Herausforderung darin, die Verpflichtung einzugehen, auch wenn die Gewissheit nicht besteht und kein Konsens zustande kommt. Es ist Aufgabe der Gruppe, sich zu verpflichten, die Ergebnisse zu erzielen.

Wie kann man es identifizieren?

Das Weitergehen ohne zu zögern, die Klarheit der Prioritäten und Richtungen und die Ausrichtung auf die Ziele sind einige Merkmale eines engagierten Teams.

Teams, die unter der Herausforderung mangelnden Engagements leiden, haben folgende Eigenschaften:

  • Sie dauern zu lange und verlieren Chancen;
  • Die Mitglieder sind nicht an Zielen und Prioritäten ausgerichtet.

Wie kann man es verbessern?

  • Massen Botschaft;
  • Fristen;
  • Eventualität und Analyse des Worst-Case-Szenarios;
  • Therapie mit geringem Risiko.

Unter diesen von Patrick Lencioni im Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“ vorgeschlagenen Praktiken können wir die Massen Botschaft hervorheben, bei der das Team am Ende jedes Meetings alle getroffenen Entscheidungen und die beschriebenen Ziele überprüfen sollte.

In diesem Moment erkennt die Gruppe, dass sie möglicherweise nicht alles auf dieselbe Weise verstanden haben. Dieses Tool ermöglicht eine Abstimmung zwischen den Teams und legt die Verpflichtung mit dem fest, was in diesem Meeting besprochen und definiert wurde.

Was ist Ihre Rolle als Führungskraft?

In einem Szenario in dem Mitarbeiter sich nicht auf den Teamziele verpflichten, sei aus Gründen der Sicherheit oder Konsens ist es der Anführer, der alle zu einer Definition befördert und führt damit alle Mitarbeiter zu auf diese neue Herausforderung ermutigt werden.

In einer Gruppe, in der sich die Mitglieder gegenseitig vertrauen und produktive Diskussionen führen, wird es leichter sein, Engagement zu provozieren.

Verantwortung für andere vermeiden

Patrick Lencioni erklärt, dass dysfunktionale Teammitglieder dazu neigen, keine Verantwortung zu übernehmen.

Und dies ist eine direkte Folge des fehlenden Engagements, da die Menschen sich nicht mit den genannten Zielen beschäftigen und auch nicht ihre jeweiligen Verantwortlichkeiten wahrnehmen.

Das mangelnde Vertrauen verschärft dieses Problem nur, weil die Teammitglieder die Verantwortlichkeiten nicht einholen können. Andernfalls bleiben die Aufgaben für sie verantwortlich und führen zu Komplikationen für die Leistung der Gruppe.

Wie kann man es identifizieren?

Ein effektives Team muss die Verantwortung von allen übernehmen. Daher werden alle unterdurchschnittlichen Mitglieder versuchen, sich zu verbessern, zu hinterfragen, was getan wird, und eine respektvolle Beziehung zwischen den Mitgliedern herzustellen, da alle eine hohe Leistung anstreben.

Auf der anderen Seite hat ein Team, das sich nicht auf Verantwortlichkeiten konzentriert, folgende Eigenschaften:

  • Es verliert wichtige Fristen;
  • Die Verantwortung wird vollständig von den Anführer übernommen;
  • Dies beeinflusst die Stimmung des Teams, da die Mitglieder unterschiedliche Leistungsstandards haben.

Wie kann man es verbessern?

  • Veröffentlichung von Zielen und Standards;
  • Einfache und regelmäßige Überprüfung der Fortschritte;
  • Team Belohnungen.

Unter diesen ist die Veröffentlichung von Zielen und Standards eine gute Lösung, denn daraus muss der Leiter gemeinsam mit dem Team definieren, was klar ist, was er erreichen soll, welche Aufgaben jeder hat und wie jeder sein sich benehmen sollte.

Durch die Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit jedem ist es einfacher und natürlicher für jedes Mitglied, Gebühren zu erheben.

Was ist Ihre Rolle als Führungskraft?

Oft verursacht der Anführer selbst das Problem mangelnder Verantwortlichkeit. Daher müssen Sie als Teamleiter Ihre Mitarbeiter dazu ermutigen, Verantwortung zu übernehmen.

Es sollte auch klargestellt werden, dass der Leiter nicht der einzige ist, der Verantwortlichkeiten zuweist, sondern dass dies eine gemeinsame Arbeit des gesamten Teams ist, bei der jeder zur Rechenschaft gezogen wird und jeder dafür verantwortlich gemacht wird.

Fehlende Aufmerksamkeit für die Ergebnisse

Wir haben jetzt die fünfte und letzte Funktionsstörung erreicht, die mangelnde Aufmerksamkeit für die Ergebnisse. In gewisser Weise ist diese Herausforderung das Endergebnis aller anderen, da sie alle zu dieser Störung führen.

Das Buch „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“ sagt dass, das große Problem auf dieser Ebene ist, dass sich die Leute auf Ziele konzentrieren, die nicht die primären Ziele der Gruppe sind. An dieser Stelle geben sie persönlichen Zielen Vorrang vor kollektiven Ergebnissen.

Laut Patrick Lencioni durch diesen fehlenden Fokus wird das Team behindert und folglich auch ihre Ergebnisse.

Wie kann man es identifizieren?

Ein engagiertes, ergebnisorientiertes Team denkt oft zusammen, mit weniger Ablenkungen feiert man Erfolg und bedauert Misserfolg. Das Team, das unter mangelnder Aufmerksamkeit für die Ergebnisse leidet, leidet unter folgenden Problemen:

  • Mangel an Fokus;
  • Individualismus;
  • Schwierigkeiten bei der Überwindung von Konkurrenten;
  • Kann sich nicht weiterentwickeln, es ist stagnieren.

Wie kann man es verbessern?

Der Autor PAtrick Lencioni schlägt diese beiden Übungen vor, um die Teamarbeit mit den Ergebnissen zu verbessern. Die öffentliche Erklärung der Ergebnisse besteht darin, sich öffentlich auf ein Ziel festzulegen, sodass das Team dem Ziel nachläuft.

Bereits die Belohnung basierend auf den Ergebnissen ist, wie der Name sagt, die Mitarbeiter für ihre gute Leistung zu belohnen. Dies wird alle dazu ermutigen, ihr Bestes zu geben, um ihre Ziele zu erreichen und dafür anerkannt zu werden.

Was ist Ihre Rolle als Führungskraft?

Der Leiter ist der Teamführer. Daher liegt es in Ihrer Verantwortung, die Gruppe zu leiten und ein Ergebnismanagement zu etablieren.

Dafür muss es objektiv sein und wissen, wie nur diejenigen zu erkennen und zu belohnen sind, die echte Beiträge für das Team leisten.

Darüber hinaus ist es Sache des Anführers, sich auch auf die Ziele zu konzentrieren, denn wenn dies nicht der Fall ist, werden sich die Untergebenen dazu berechtigt fühlen. Das heißt, wir betonen noch einmal die Wichtigkeit dass der Leiter als Beispiel dem Team dient.

Was sagen die anderen Autoren dazu?

Für John C. Maxwell, Autor des „Leadership Gold“ der Führung, sind die besten Leiter diejenigen, die zuhören können. Zuhörer wissen, was passiert, weil sie aufmerksam sind. Sie lernen besser als andere, weil sie von verschiedenen Orten etwas aufnehmen.

In dem Buch „Developing The Leader Within You 2.0“ erklärt John C. Maxwell, wie wichtig ein Leiter ist, um zu demonstrieren, dass er sich um sein Team kümmert, und um auch andere Führungskräfte im Arbeitsumfeld zu entwickeln.

Der Autor von „Traction“, Gino Wickman, untersucht, wie erfolgreiche Unternehmer eine attraktive und klar definierte Vision für ihr Unternehmen haben. Darüber hinaus wissen sie, wie sie diese Nachricht an Mitarbeiter weitergeben können. Daraus wird eine Richtlinie erstellt, die von allen Mitarbeitern der Organisation befolgt werden kann.

Okay, aber wie kann ich das in meinem Leben anwenden?

Als Manager oder Teammitglied besteht Ihre Aufgabe darin, die in diesem Artikel erlernten Lektionen in die Praxis umzusetzen.

  • Stellen Sie eine Vertrauensbeziehung zwischen allen im Team her;
  • Konflikt, weil Konflikte gut für die Entwicklung von Ideen sind;
  • Ermutigen Sie alle, sich für Gruppenaufgaben einzusetzen;
  • Verantwortlichkeiten definieren;
  • Konzentrieren Sie sich auf die Ergebnisse, denn sie bringen die besten Früchte.

Hat Ihnen diese Zusammenfassung des Buches „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“ gefallen?

Was haltet ihr von Peter Senges „Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden“? Hinterlassen Sie Ihr Feedback, damit wir wissen, was Sie denken und immer das Beste für Sie anbieten!

Wenn Sie tiefer in das Thema eintauchen möchten, können Sie das Buch nutzen, indem Sie auf den folgenden Link klicken:

Buch 'Die 5 Dysfunktionen eines Teams überwinden' - Patrick Lencioni

Zu den Favoriten hinzufügen
Zum Lesen hinzufügen
als gelesen markieren
Create Account
Kostenlos registrieren

Und erhalten Sie eine wöchentliche Zusammenfassung der Top-Bestseller zum lesen und hören wann Sie wöllen!